Oralchirurgische Therapie in Hypnose

Unser komplettes Behandlungsspektrum bieten wir auch unter Hypnose an. Frau Dr. Brade ist hierfür speziell ausgebildet. Hypnose bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Ängste und Sorgen vor und während einer zahnärztlichen Behandlung vergessen zu können.

Im Folgenden erfahren Sie, was Hypnose ist und welche Vorteile das für Sie bietet.

Was ist Hypnose?

Im normalen Bewusstseinszustand nehmen Sie zu jeder Zeit ein Fülle von Reizen auf. Mit modernen Hypnosemethoden ist es möglich, Sie in einen Trancezustand zu versetzen, in dem Sie alle Umweltreize um Sie herum vergessen können. Etwas "wie in Trance" zu tun, ist ein ganz alltäglicher Zustand, den man z.B. beim Joggen, beim Lesen eines spannenden Buches oder bei konzentrierter Arbeit im Beruf erleben kann.

Bei der medizinischen Anwendung fördern wir diese Fähigkeit zur "Alltagstrance" sehr stark und so gezielt, dass Sie sich auch auf dem Zahnarztstuhl aus der momentanen Situation (der Behandlung) soweit entfernen können, wie Sie es möchten. So wird eine Zahnbehandlung für Sie zu einer angenehmen Erfahrung.

Wo liegen die Vorteile der Hypnose?

  • Es sind keinerlei Medikamente notwendig
  • Die Menge für Lokalanästhetikum (Betäubungsmittel) kann reduziert werden.
  • Die Wundheilung nach chirurgischen Eingriffen verläuft bis zu vier mal  schneller und unkomplizierter

Was kann Hypnose und wem hilft sie?

  • Hypnose ermöglicht vor Allem ängstlichen und angespannten Patienten eine angenehme Zahnbehandlung
  • Zahnarztangst kann für immer abgebaut werden
  • Mit Hypnose kann man einen verstärkten Würgereiz wirksam bekämpfen
  • Im Trancezustand verkürzt sich die gefühlte Dauer eines Eingriffes auf ein Minimum. Die Zeit vergeht für Sie wie im Flug.

Wo liegen die Grenzen der Hypnose?

Entgegen der landläufigen Meinung sind fast alle Menschen hypnotisierbar, ohne, dass sie dafür besondere Fähigkeiten haben müssen.

Besonders gut lassen sich Kinder mit Hypnose behandeln, während geistig Behinderte oder Drogenabhängige für eine solche Behandlung nicht in Frage kommen.

Voraussetzung dazu ist der Wille, sich weit genug in den Tracezustand hineinführen zu lassen. Denn Hypnose ist ein freiwilliger Vorgang.


Wie wirkt Hypnose?

Bei der Einleitung einer Trance wird die Aufmerksamkeit weg von äußeren Reizen auf ein inneres Erleben gelenkt. Hierzu gibt es die verschiedensten Methoden. Dabei gilt grundsätzlich, dass Hypnose kein schematisches "Entspannung-Programm" ist, sondern für jeden Menschen eine individuelle Wirkungsweise hat. Die in unserer Praxis angewandte sog. moderne klinische Hypnose zeichnet sich dadurch aus, dass das innere Ziel der Aufmerksamkeit immer ein positives und angenehmes ist, das im Voraus vom Patienten selbst bestimmt wird (z.B. eine schöne Urlaubserfahrung oder eine sportliche Tätigkeit).

Beim Übergang in den Trancezustand kommt es zunächst zu einer körperlichen Entspannung. Dieser Entspannungszustand ist verbunden mit einer Beruhigung der inneren Rhythmen (z.B. Atmung und Pulsschlag). Gleichzeitig ermöglicht dies dem Patienten, sich in sein inneres Erleben zu vertiefen. Diese intensive Beschäftigung mit inneren Erlebnissen führt zu einer starken Einschränkung der äußeren Wahrnehmung und läßt dadurch die zahnärztliche Behandlung im Hintergrund verschwinden. Dabei ist der Patient jederzeit ansprechbar und kann sich, wenn er will, auch kurzfristig der Behandlung zuwenden, so dass ein Patient in Trance die Entscheidungsfreiheit hat, die Behandlung teilweise mitzuerleben oder sich ganz von ihr zu entfernen.

Haben wir Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!